Winterlaufserie 2020/2021

In diesem Jahr ist alles anders. Trotzdem bemühen wir uns, die Seligenstädter Winterlaufserie durchzuführen. In diesem Jahr jeweils an den dritten Samstagen der Monate Dezember bis März:

Wegen der aktuellen Corona-Beschränkungen kann der ursprünglich geplante November-Lauf nicht stattfinden. Stattdessen werden wir einen Lauf im März anbieten - der Termin liegt schließlich noch im Winter! Alle bisher gemeldeten Serienmelder sind automatisch für die Serie an den neuen Terminen angemeldet. Wer damit nicht einverstanden ist, kann von der Meldung zurücktreten und bekommt das Startgeld abzüglich einer geringen Aufwandspauschale von 1 Euro zurücküberwiesen.

Ähnlich verfahren wir mit Einzelmeldungen für den abgesagten ersten Lauf. Hier wird eine automatische Ummeldung auf den nun ersten Lauf im Dezember durchgeführt. Wer möchte kann stattdessen ebenfalls das Startgeld (abzüglich 1 Euro Aufwandspauschale) zurückerhalten.

Alle Gemeldeten erhalten in den nächsten Tagen von uns per Email eine diesbezügliche Benachrichtigung.

Natürlich werden wir zahlreiche Änderungen im Ablauf vornehmen müssen, um notwendige Hygieneregeln umzusetzen. Die wichtigsten geplanten Änderungen auf einen Blick:

Ummeldungen von Einzelstart auf Serienstart sind bis eine Woche vor dem zweiten Lauf noch möglich, aber ausschließlich online mit Bezahlung der Ummeldegebühr. Bei der Ummeldung gebt ihr eure alte Startnummer vom Einzelstart an und erhaltet für die Serie eine neue Startnummer.

Der erste Lauf geht in diesem Fall natürlich noch in die Serienwertung ein!

Nach dem zweiten Lauf sind keine Ummeldungen mehr von Einzel auf Serie möglich!

Wir weisen darauf hin, dass für die gesamte Winterlaufserie in der Serienwertung die Altersklassen des Jahres 2020 gelten. Für Einzelwertung gelten nach Vorgabe des Leichtathletikverbandes die Altersklassen des jeweiligen Jahres. Da damit die alten Altersklassen-Streckenrekorde nicht mehr vergleichbar wären, werden nur noch Gesamtstreckenrekorde geführt.